Geschäftsstelle
Zeißelstraße 15
60318 Frankfurt
Tel. 069 - 175 362 700
Kontakt

Frankfurter Volksbank
DE22501900000000132721
BIC: FFVBDEFF

Jetzt spenden/stiften
 
ID-Text
ID-Foto

Verantwortung kann man üben

Wie der Stamm „Löwenherz“ seine jüngeren Führungskräfte auf neue Aufgaben vorbereitete...

 
Twitter Facebook Xing gplus

Stiftungsbrief 2015 verschickt

(13. Mai 2015) Gerade hat die Dame unseres Dorfpostamtes etwas verdutzt geguckt, als wir mit 3 Körben voller Briefe vor dem Tresen standen. Nachdem sie sich vom ersten Schrecken erholt hatte, nahm sie sie aber doch an. Also sollten die Stiftungsbriefe (das PDF zum Download findet ihr Stiftungsbriefehier) inzwischen schon ihre Empfänger erreicht haben.

 

Alle Stifterinnen und Stifter, Spender und Interessierten erhalten darin einen aktuellen und umfassenden Überblick über die Aktivitäten der Stiftung Pfadfinden im vergangenen Jahr.

 

Herausragende Neuigkeit: der Kassensturz im April 2015 zeigte, dass insgesamt eine Viertelmillion Euro ausgeschüttet sind!

 

Seit Gründung der Stiftung Pfadfinden 1998 ist diese enorme Summe in Aktivitäten der Stämme, der Landesverbände und des Bundes geflossen. Darauf können wir alle gemeinsam stolz sein. Und es ist für uns Ansporn, die Erfolgsgeschichte der Stiftung weiter zu schreiben.

 

Über die großzügige Erbschaft von Gerhard Nickel berichten wir auf Seite 3. Dadurch haben wir 2014 den bisher höchsten Kapitalzuwachs verzeichnen können. Wir sind dankbar, dass viele Stifterinnen und Stifter die Stiftung Pfadfinden in ihrem Testament bedenken, entweder durch ein Vermächtnis oder indem sie die Stiftung als Erbin einsetzen.

 

Nachhaltig entwickelt sich auch der Scouting-Train, das große internationale Zugprojekt des vergangenen Sommers. Unter dem Motto „Don’t stop the train“ engagieren sich PfadfinderInnen aus dem ganzen Bund mit internationalen Partnern für weitere Begegnungen, kulturellen Austausch und Verständigung über Grenzen hinweg, die gerade jetzt besonders hoch sind. Am Pfingstlager des Landesverbandes Niedersachsen werden ukrainische PfadfinderInnen teilnehmen. Das ScoutingShip will die Zugidee auf das Wasser übertragen. Das S-TEAM (Scouts – Trans-EurAsian Meeting) wird ukrainische, russische und westeuropäische Gruppen in einem gemeinsamen Langzeitprogramm zusammen bringen.

 

Wir können also gespannt sein, welche weiteren Ideen die PfadfinderInnen an uns herantragen werden.

 

Euer Vorstand der Stiftung Pfadfinden

Karin Dittrich-Brauner, Anna (Apida) Stelter, Roland Fiedler,

Peter Reck, Hans (Hennes) Kühn, Susanne (Nana) Ullrich